ERP Beratung mit über 25 Jahren Erfahrung.

Das ERP-Pflichtenheft ist die vertraglich bindende, detaillierte Beschreibung einer zu erfüllenden Leistung zur Erstellung eines Computerprogramms. Laut DIN 69905 umfasst das Pflichtenheft die “vom Auftragnehmer erarbeiteten Realisierungs- vorhaben aufgrund der Umsetzung des vom Auftraggeber vorgegebenen Lastenhefts.“

Die Inhalte des zuvor ausgearbeiteten Pflichtenhefts (auch grobes Pflichtenheft genannt) sind nun präzisiert, vollständig und nachvollziehbar sowie mit technischen Festlegungen der Betriebs- und Wartungsumgebung verknüpft.

 

Das erste UBK-ERP-Pflichtenheft wurde 1988 erstellt und ist vollständig erhalten.

Seit dieser Zeit haben wir fast 700 ERP-Pflichtenhefte erstellt.

Kaum ein anderes Beratungsunternehmen in Deutschland kann diese Kompetenz vorweisen.

 

Das ist das Besonder unseres ERP-Pflichtenheft:

Das UBK Pflichtenheft besteht nicht nur aus Überschriften, wie bei vielen anderen Ansätzen, sondern wir beschreiben jede Funktionalität so detailliert wie möglich.

Allein durch das detaillierte ERP-Pflichtenheft gelingt eine Softwareauswahl mit maximalem Abdeckungsgrad der Anforderungen im Standard, d.h. der Anpassungsaufwand wird im Rahmen des Möglichen minimiert.

Die UBK Ausschreibungen arbeiten mit einer mitlaufenden Kalkulation, so dass ggf. notwendige Anpassungskosten pro Modul jederzeit transparent dargestellt werden.

Die Erstellung des ERP-Pflichtenheft dauert dadurch einige Tage länger als beim Mitbewerber, aber der bisher unkalkulierbare Faktor Anpassungskosten kann hierdurch bereits im Vorfeld fixiert werden.

 

Wir senden wir Ihnen gerne kostenlos ausführlich Informationen über unser ERP-Pflichtenheft zu. Bitte füllen Sie dazu nachfolgendes Formular vollständig aus.

 

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Straße/Nummer (Pflichtfeld)

PLZ (Pflichtfeld)

Ort (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Ich habe Ihre Datenschutzhinweise* gelesen und erkläre mich damit einverstanden.

* Der Nutzer wird gemäß Bundesdatenschutzgesetzes davon unterrichtet, dass die wir die zur Verfügung gestellten Nutzerdaten in maschinenlesbarer Form speichern und für die Aufgaben, die sich aus dem jeweiligen Vertragsverhältnis ergeben, maschinell verarbeiten und veröffentlichen.